Rechtsschutzversicherung Test

Firmenvertragsrechtsschutz für Hotels und Gastronomie

Ein vermietetes Zimmer in Ihrem Hotel, ein verkauftes Getränk in Ihrem Café oder ein vorbereitetes Party-Catering ist automatisch ein Vertrag zwischen Ihrer Firma und den Kunden. Kommt es zum Rechtsstreit um eine von Ihnen erbrachte Leistung, hilft nur ein Firmenrechtsschutz speziell für Hotels und Gastronomie – inklusive Firmenvertragsrechtsschutz.

Hotels und Gastronomie brauchen speziellen Rechtsschutz

Firmenrechtsschutz für Hotels und GastronomieHerkömmliche Rechtsschutzversicherungen (Rechtsschutzversicherung Test) für Firmen greifen nicht bei Rechtskosten, die mit Verträgen zwischen Ihnen und Ihren Gästen zustande kommen. Den unzähligen Hotels, Pensionen und Gastronomiebetrieben in Deutschland fehlt damit ein relevanter Leistungsbaustein. Auch falls Sie einen Imbiss, ein Internet-Café oder eine Kantine betreiben: Sinnvoll ist in allen diesen Fällen nur eine Firmenvertragsrechtsschutzversicherung.

Solche Policen, wie sie zum Beispiel vom Anbieter AUXILIA unter dem Namen JURHOGA vertrieben werden, beinhalten den für Sie zentralen Firmenvertrags-Baustein. Fragen Sie deshalb den Versicherungsmakler Ihres Vertrauens nach speziellen Firmenrechtsschutzversicherungen mit dieser Leistung.

Sie haben Fragen zur Rechtsschutzversicherung für das Hotel- und Gaststättengewerbe? Dann kontaktieren Sie uns persönlich – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 828 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Umfang des Firmenrechtsschutzes für Hotels und Gastronomie

Was die passende Rechtsschutzversicherung für Hotel- und Gaststättenbetriebe auszeichnet, das ist der zusätzliche Baustein des Firmenvertragsrechtsschutzes. Sie und alle Ihre Mitarbeiter genießen mit Tarifen wie dem JURHOGA vor Gerichten in Deutschland vollen Rechtsschutz. Verträge mit Ihren Gästen und Kunden sind ebenso mitversichert wie die Arbeitsverträge zwischen Ihrer Firma und den dort angestellten Personen.

Für jeden einzelnen Rechtsschutzfall begrenzt die AUXILIA die Leistungen auf eine mittlere fünfstellige Summe.

Der genannte Tarif umfasst alle bekannten Bausteine einer Rechtsschutzversicherung (Rechtsschutzversicherung Leistungen). Das sind im Einzelnen der private Rechtsschutz für Sie und Ihre Familienangehörigen, Arbeitsrechtsschutz, Mietrechtsschutz sowie Verkehrsrechtsschutz. Mit einem Jahresbeitrag haben Sie somit Ihren Betrieb und sich selbst umfassend gegen gerichtliche Kosten abgesichert.

Telefonische Beratung & Mediation: Zusätzliche Leistungen der Versicherer

Im gesamten Bereich der Rechtsschutzversicherungen hat es sich etabliert, dass die Versicherer kostenlose Telefonberatungen durch einen Anwalt anbieten. Um einen Rechtsstreit vor Gericht vermeiden zu helfen, sind Mediationsdienste zum Standard geworden. Achten Sie beim Tarifvergleich von Firmenrechtsschutzversicherungen für Hotel und Gastronomie deshalb auch auf diese und weitere Zusatzleistungen.

Firmenrechtsschutz Hotel/Gastronomie ohne Wartezeit?

Es gibt Leistungsarten der Firmenrechtsschutzversicherung, bei denen Sie und Ihr Betrieb keine Wartezeit verstreichen lassen müssen. So erhalten Sie zum Beispiel Schadenersatz-Rechtsschutz, Straf-Rechtsschutz oder Rechtsschutz im Erbrecht bereits vom ersten Tag an.

Dagegen greift Ihr Rechtsschutz erst nach einer Wartezeit von drei Monaten, wenn es um Fälle des Arbeitsrechts, Steuerrechts oder Verwaltungsrechts geht. Landet zum Beispiel Ihr Widerspruch gegen behördliche Entscheidungen vor Gericht, sollte die Ursache mindestens drei Monate nach dem Abschluss Ihrer Firmenrechtsschutzversicherung eingetreten sein.

Mehr Informationen zum Thema: Rechtsschutzversicherung ohne Wartezeit

Wartezeiten beim Firmenrechtsschutz für Hotels und Gastronomie

Auch für den Kern der speziellen Firmenrechtsschutzversicherung für Ihren Betrieb gilt die Wartezeit von drei Monaten. Hier folgt die Regelung den allgemeinen Bedingungen zum Vertrags-Rechtsschutz. Ab dem vierten Monat nach Abschluss der Police leistet Ihr Versicherer für die Kosten gerichtlicher Auseinandersetzungen um Verträge Ihrer Firma.

Voraussetzungen des Firmenrechtsschutzes

Die Versicherungsgesellschaft AUXILIA versichert Ihren Hotel- bzw. Gastronomiebetrieb nur unter bestimmten Voraussetzungen. Die Rechtsschutzkombination JURHOGA ist nur verfügbar, wenn Ihr gesamter Jahresbruttoumsatz höchstens 2 Millionen Euro beträgt. Diese Grenze gilt für das letzte Kalenderjahr vor Ihrem Antrag auf eine Rechtsschutzversicherung.

Es ist dabei Ihre Pflicht als Versicherungsnehmer, dem Versicherer Veränderungen im Jahresumsatz zu melden. Wächst Ihr Geschäft im Laufe eines Jahres deutlich, muss die zuvor vereinbarte Versicherungssumme an den gestiegenen Wert und das gewachsene Risiko angepasst werden.

Kosten der Firmenrechtsschutzversicherung für Hotels und Gastronomie

Die Versicherer berechnen Ihnen einen monatlichen bzw. jährlichen Beitragssatz anhand von zwei Faktoren. Erstens wird die Größe Ihres Betriebes anhand des Jahresbruttoumsatzes eingeordnet. Je Größer die Gesamtsumme für das voherige Jahr, desto höher sollte Ihre Versicherungsprämie ausfallen. Entsprechend den höchsten Preis werden Hotel- und Gaststättenbetriebe zahlen, die an der zulässigen Grenze von 2 Millionen Euro (brutto) Jahresumsatz wirtschaften.

Zweitens können Sie schon beim Vergleich verschiedener Angebote die späteren Kosten des Firmenrechtsschutzes für Hotels und Gastronomie beeinflussen. Über die Höhe Ihrer Selbstbeteiligung lässt sich teilweise deutlich sparen. Entscheiden Sie sich für die geringste Selbstbeteiligung, fällt der Effekt nicht ins Gewicht. Ein Selbstbehalt von 1.000 dagegen senkt den Beitragssatz schon deutlicher. Beachten Sie hier das gängige Modell, wonach Sie nur am Anfang Kosten bis 1.000 Euro selbst tragen müssen und mit jedem schadenfreien Jahr Ihre Selbstbeteiligung absinkt.

Rechtskosten von Hilfsgeschäften mitversichert

Umfassender Firmenrechtsschutz für Ihren Hotelbetrieb oder Ihr Gastronomiegeschäft sollte, wenn möglich, auch Firmenvertragsrechtsschutz für Ihre Hilfsgeschäfte und von Dritten hinzugekaufte Dienstleistungen beinhalten. Denn um Ihr Kerngeschäft herum kann es auch zu rechtlichen Streitigkeiten kommen, die Ihre Büroräume oder IT-Anlage betreffen.

So leistet AUXILIAS JURHOGA beispielsweise auch bei Streitfällen um die professionelle Entsorgung vertraulicher Unterlagen durch einen externen Dienstleister. Aber auch im Rechtsstreit mit einem Catring-Service greift dieser Firmenvertragsrechtsschutz speziell für Hilfsgeschäfte.