Rechtsschutzversicherung Test
direkt Tarife vergleichen
MENUMENU

Rechtsschutzversicherung für Gewerbe

Meinungsverschiedenheiten landen mitunter vor Gericht. Im Fall von Gewerbebetrieben ist dies besonders brisant: Die Anwalts- und Gerichtskosten richten sich nach dem Streitwert. In vielen Fällen nimmt dies existenzbedrohende Ausmaße für das Unternehmen an. Eine Rechtsschutzversicherung für Gewerbe verschafft hier Sicherheit. Genauer: Die Gewissheit, dass Sie nicht aus finanziellen Gründen auf Ihr Recht verzichten müssen.

Die Bausteine einer Rechtsschutzversicherung für Gewerbe

Rechtsschutzversicherung-GewerbeDie allgemeinen Leistungen machen nur einen Teil des Rechtsschutzvertrages aus. Wichtig ist, welche Arten von Schadensfällen mitversichert sind. Hier weichen die einzelnen Produkte voneinander ab.

In der Praxis spricht man von Rechtsschutzarten, die im Vertrag kombiniert werden. Eine andere Bezeichnung lautet Bausteine der Rechtsschutzversicherung.

Welche Kosten übernimmt ein Firmenrechtsschutz?

Ein Firmenrechtsschutz übernimmt die Kosten eines Rechtsstreits. Dazu zählen:

  • Anwaltskosten (inklusive Erstberatung)
  • Gerichtsgebühren
  • Kosten für Gutachter und Sachverständige
  • Zeugengelder
  • Kautionszahlungen (beispielsweise, wenn Sie im Ausland verhaftet werden)
  • Die Kosten für einen Korrespondenzanwalt (bei Streitigkeiten vor ausländischen Gerichten)

Der Basisbaustein: Firmenrechtsschutz

Der allgemeine Baustein wird als Firmenrechtschutz bezeichnet. Der Begriff ist irreführend, da er suggeriert, dass er alles abdeckt, was Sie benötigen. Tatsächlich stellt er eine Basisausstattung dar. In der Regel finden Sie hier eine Kostenübernahme bei Streitigkeiten mit dem Finanzamt oder den Berufsgenossenschaften sowie einen einfachen Strafrechtsschutz.

Bedarfsanalyse wichtig!

Um die optimale Rechtsschutzversicherung für Ihren Betrieb zu finden, müssen die Bausteine gewählt werden, die zu Ihrer Situation passen. Andernfalls sind Sie:

  • Überversichert: Sie zahlen für mehr Versicherungsschutz, als Sie benötigen.
  • Unterversichert: Sie sparen bei den Kosten, haben aber Lücken im Versicherungsschutz.
  • Falsch versichert: Wichtige Bereiche sind nicht versichert, während Sie gleichzeitig Geld für Versicherungsschutz ausgeben, den Sie gar nicht benötigen.

Beachten Sie auch den Beitrag: Die Leistungen einer Rechtsschutzversicherung

Verkehrsrechtsschutz für Gewerbe

Dieser Baustein bietet Versicherungsschutz rund um gewerbliche Fahrten. Dazu zählen die Reisen mit Ihrem Dienstwagen sowie Transportfahrten. Er empfiehlt sich unter anderem für:

  • Taxibetriebe
  • Fuhrunternehmen
  • Reisebetriebe (Omnibusfahrten)

Neben der Kostenübernahme bei Streitigkeiten aus Verkehrsunfällen leistet dieser Baustein bei vertraglichen Konflikten. Beispielsweise mit Ihrem Autohändler, Leasinganbieter oder einer Werkstatt.

Eigenarten der Branche beachten!

Die Risiken der einzelnen Branchen weichen teilweise stark voneinander ab. Umso wichtiger ist es, zu prüfen, ob alles so enthalten ist, wie Sie es benötigen! Ein Selbstständiger bzw. ein Gewerbetreibender, der seine Arbeit hauptsächlich am Schreibtisch verrichtet und mit Daten zu tun hat, benötigt eine andere Absicherung als ein Selbstständiger, der viel unterwegs ist und mit Waren zu tun hat.

Beachten Sie auch die Rechtsschutzversicherung für Selbstständige.

Arbeitsrechtsschutz für Arbeitgeber

Dieser Baustein schützt Sie bei Streitigkeiten rund um das Arbeitsrecht. Dazu zählen:

  • Kündigungen
  • Abmahnungen
  • Arbeitszeugnisse
  • Gehaltszahlungen

Vertragsrechtsschutz für Gewerbe

Wie der Name es verrät, geht es um Streitigkeiten aus Verträgen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Vertragspartner Kunde oder Lieferant ist.

„Baukasten“-Prinzip mit Vorteilen

Nicht alle Versicherer bieten den Vertragsrechtsschutz als Baustein an. Dies muss allerdings kein Nachteil sein. Möglicherweise findet sich die beste Lösung als Einzelvertrag bei einem anderen Anbieter!

Erweiterter Strafrechtsschutz

Der allgemeine Strafrechtsschutz leistet nur bei Straftaten, die nicht vorsätzlich ausgeübt werden können. Für alle anderen Fälle benötigen Sie einen erweiterten Strafrechtsschutz. Er bietet Ihnen Kostendeckung bei Vorwürfen wie:

  • Beleidigung
  • Betrug
  • (Vorsätzliche) Körperverletzung

Drei Fakten zur Rechtsschutzversicherung


Bedarfsanalyse auch im Bereich Strafrecht wichtig

Die meisten Straftaten können nur vorsätzlich begangen werden – Tätlichkeiten und Betrügereien werden nicht „aus Versehen“ begangen. Im Rechtsschutz ist dies ein heißes Eisen. Alleine der Vorwurf, einen Kunden betrogen zu haben, reicht aus, um keinen Versicherungsschutz zu erhalten. Die Tatsache, dass Versicherer rückwirkend leisten, wenn das Gericht Sie für unschuldig befindet, ist bestenfalls ein schwacher Trost. Der erweiterte Strafrechtsschutz löst dieses Problem. Von daher ist er äußerst empfehlenswert!

Immobillienrechtsschutz

Diese Rechtsschutzart leistet bei Streitigkeiten rund um gewerblich genutzte Immobilien. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Besitzer oder Vermieter sind.

Wichtig:

Der Immobilienrechtsschutz für Selbstständige und Firmen leistet nicht, wenn Sie der Vermieter sind! Diese Aufgabe übernimmt der Vermieterrechtsschutz.

Rechtsschutzversicherung Gewerbetreibende

Versicherungssummen und Kosten

Die Versicherungssumme sollte auf keinen Fall zu niedrig angesetzt werden. Summen von 1.000.000 Euro sind mittlerweile Standard. Manche Versicherer verzichten auf eine Begrenzung der Höhe. An der falschen Stelle zu sparen, macht hier keinen Sinn.

Höhe der Selbstbeteiligung wichtiger Kostenfaktor

Die Versicherungsbeiträge lassen sich durch eine Selbstbeteiligung deutlich reduzieren. Dabei gilt, dass die Höhe der Selbstbeteiligung nicht linear zur Beitragssenkung verläuft. In manchen Fällen bringt der Wechsel von 500 zu 1.000 Euro Selbstbeteiligung kaum Vorteile. Wir finden gerne die optimale Lösung für Ihr Budget!

Individueller Versicherungsschutz für Ihr Gewerbe sinnvoll?

Manche Versicherer bieten separate Produkte für einzelne Branchen. Diese sind noch enger auf die Situation der Unternehmen zugeschnitten. Auf den ersten Blick ist dies ein großer Vorteil. Allerdings garantiert es nicht, dass das Angebot in jeder Hinsicht perfekt für Sie ist. Es kann durchaus sein, dass ein weniger spezialisiertes Produkt in den wichtigsten Punkten besser abschneidet (s. a. Rechtsschutzversicherung-Test). Als unabhängige Spezialisten helfen wir Ihnen gerne, einen sicheren Weg durch den Dschungel an Angeboten zu finden!

Rechtsschutzversicherung für Privat und Gewerbe sinnvoll?

Hier gibt es keine klare Antwort. Der Vorteil ist, dass Sie beide Lebensbereiche in einem Vertrag kombinieren. In der Regel führt dies zu einer Kostenersparnis. Der Nachteil: Kommt es zu Problemen in einem Bereich, belastet dies den ganzen Vertrag.

Beispiel:

Sie befinden sich regelmäßig im Streit mit Ihrem Nachbarn. Irgendwann wird es dem Versicherer zu bunt und er kündigt den Vertrag. Als Folge steht Ihr Unternehmen ebenfalls ohne Versicherungsschutz da. Hinzu kommen die Probleme, einen neuen Versicherer zu finden. Rechtsschutz zählt nicht zu den Pflichtversicherungen. Folglich darf jeder Versicherer Ihnen den Vertragsabschluss verweigern.

Wir sind für Sie da!

Rechtsschutz für Gewerbe ist ein komplexes Thema. Nutzen Sie unsere Expertise und Erfahrung, um die passende Lösung für Ihre Situation zu finden. Sie möchten selbstständig Angebote einholen und vergleichen? Dann nutzen Sie unseren praktischen Online-Rechner! Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Welcher Anbieter der passende für Ihre Bedürfnisse ist, findet Ihr fachkundiger Versicherungsmakler für Sie heraus: Kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail – unverbindlich und kostenfrei: 030 – 120 82 82 8 (Mo – Fr: 9 – 18 Uhr) oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.